>>> Samstag, 5. Dezember 2020, 20.00 Uhr

Christian Meyers & Friends: Groove Jazz

Christian Meyers - Trp/Flgh/Comp.
Arto Mākelā - Guitar
Rolf Langhans - Piano
Markus Runzheimer - Bass
Rüdiger Ruppert - Drums

Die Band spielt Modern Jazz, gemischt mit Funk und Anteilen aus dem Nordic Jazz. Christian Meyers ist auch bekannt für seine lyrischen Balladen und spielte u.a. mit der HR Big Band, RIAS Big Band, WDR Big Band, Big Band Convention Köln, Bobby Burgess Big Band Explosion, Russ Spiegel, Tilmann Dehnhard, RSBrass Berlin, Brass Band Berlin, Lilly Thornton Quintett und dem Stuttgart Jazz Orchestra.

Arto Mäkelä ist einer der gefragtesten Gitarristen in Deutschland. Der gebürtige Finne spielt derzeit in der Band von Sarah Connor, Ed Motta und Jimmy Somerville.

Rolf Langhans ist Absolvent des renommierten Jazzinstituts Berlin und lebt als vielbeschäftigter Komponist, Arrangeur und Pianist in der Hauptstadt.

Wenn Markus Runzheimer am Bass begleitet, kann nichts schiefgehen. Seine umfassenden Referenzen zeigen, wie vielfältig sein musikalisches Repertoire ist. Bei Musicals (Hinterm Horizont), vertonter Lyrik (Club der toten Dichter), im Pop und Jazz (Diane, Jocelyn B. Smith, Erik Penny) ist Markus ebenso zu Hause wie im Gangster-Rap.

Rüdiger Ruppert gilt als einer der vielseitigsten Drummer in Berlin. Hauptberuflich ist er der Soloschlagzeuger der Deutschen Oper Berlin. Gleichzeitig spielt Rübe am Set in Big Band, schreibt Musik und organisiert Konzerte, wie z. B. die Reihe „Jazz&Lyrics“ in der Tischlerei der Deutschen Oper.

 

 

 

 

 

 

Susan Weinert ist leider gestorben


Sie war ein gern gesehener Gast bei „Jazz we can“ und trat als Synergy Duo mit Ihrem Mann Martin (Acoustic Bass) sowie als Rainbow Trio mit Sebastian Voltz (Piano) und Ihrem Mann in Bad Marienberg auf. Die Jazz-Gittaristin spielte Musik, die sich über alle Genre-Grenzen hinwegsetzte und hat überall in der Welt ihre Spuren hinterlassen. Am 2. März starb sie mit 54 Jahren und wird vielen Musikfreunden sehr fehlen.